Vilniaus Šv.Teresės parapija
Aušros vartų g. 14
LT-01303 Vilnius
Lietuva
El.p. rastine@ausrosvartai.lt
Tel. (00370 5) 212 35 13

CZĘSTOCHOWA (Polen)

Tschenstochau - Unsere Liebe Frau, Königin von Polen

clipboard16.jpgAm Ursprung der Wallfahrtsstätte steht ein Marienbild, das 1430 von Anhängern von Johannes Hus beschädigt wurde. Das Bild wurde sofort restauriert, wobei Spuren von den zwei Beschädigungen, die dem Bild zugefügt wurden, zurück blieben.

Im 17. Jahrhundert hielt das befestigte Kloster auf dem «hellen Berg» (Jasna Gora) am Rand der Stadt Tschenstochau den Angriffen der Schweden stand. Seitdem sind das Kloster und das Marienbild Symbol des Leidens und des Widerstandes Polens.clipboard14.jpg

Papst Johannes - Paul II. kam häufig als Pilger. Das Fest der Wallfahrtsstätte ist am 26. August. “O Maria, Königin Polens, ich bin bei dir. Ich erinnere mich. Ich wache.“

lt pl ru it en de fr
GEBET ZU MARIA IM TOR DER MORGENRÖTE


O meine Mutter, Allerheiligste Jungfrau Maria, Deiner Gnade und Deiner unsagbaren Barmherzigkeit bringe ich mich ganz dar heute und immer, und besonders in der Stunde meines Todes. Dir weihe ich meine Seele und mein Leib, die ganze Hoffnung und Freude, alle meine Leiden und Nöten! Mein Leben und sein Ende lege ich in Deine heilige Hände, damit all mein Tun und Treiben nach Deinem heiligen Wunsch und dem Willen Deines liebsten Sohnes richtiggemacht und geordnet wäre!
Amen.


katalikų pasaulio leidiniai