Vilniaus Šv.Teresės parapija
Aušros vartų g. 14
LT-01303 Vilnius
Lietuva
El.p. rastine@ausrosvartai.lt
Tel. (00370 5) 212 35 13

Der Turm des Aušros(Morgenröte)-Tores
 

    Es ist ein massives, rechteckiges Gebäude mit 5 Schießscharten. Der Einfahrtsbogen hatte zwei Pforten - eine einfache und eine Hebepforte. Die Turmmauer istb2.jpg b3.jpggotisch (2-2,6-meterdick), nur die schmuckvolle Attika ist aus der Nord-Renaissance, die auf den Turm Anfang des 17. Jh. aufgebaut wurde, vermutlich beim Wiederaufbau des Tores nach dem Brand 1610. Im Zentrum der Fassadenkomposition befindet sich der von zwei Greifen getragene Wappen - Vytis (Reiterfigur). Die Herkunft der Greifen ist rätselhaft. In der christlichen Symbolik ist der Greif, das aus dem himmlischen und erdlichen herrschenden Tiere bestehendes Wesen mit Löwenleib, Adlerkopf und Krallenfüßen, Sinnbild von Christus, dem Herrscher des Weltaals. Wahrscheinlich haben sie sich nicht zufällig über der Nische eingefunden, wo sich das Bild von Christus, dem  Erlöser der Welt befand. Unter dem Attikagesims ist der Kopf von Hermes (Merkur) zu sehen.c1.jpg     

     Unter der Attika, im zweiten Stockwerk, gibt es eine Nische mit dem Bild Der Erlöser der Welt. Diese Freske hat womöglichst das auf den Tafeln gemalte Bild ersetzt. Rechts vom Herrn ist der heilige Kazimieras (Kasimir) dargestellt. Links von der Freske ist wahrscheinlich der Patron der Kathedrale, der heilige Stanislaw gemalt.

lt pl ru it en de fr
GEBET ZU MARIA IM TOR DER MORGENRÖTE


O meine Mutter, Allerheiligste Jungfrau Maria, Deiner Gnade und Deiner unsagbaren Barmherzigkeit bringe ich mich ganz dar heute und immer, und besonders in der Stunde meines Todes. Dir weihe ich meine Seele und mein Leib, die ganze Hoffnung und Freude, alle meine Leiden und Nöten! Mein Leben und sein Ende lege ich in Deine heilige Hände, damit all mein Tun und Treiben nach Deinem heiligen Wunsch und dem Willen Deines liebsten Sohnes richtiggemacht und geordnet wäre!
Amen.


katalikų pasaulio leidiniai